Kategorie

Faules Fisch – sind satirische Texte…

Tags

Verwandte Artikel

„Weihnachten mit Chris Doerk“ oder „Der Bart vom Nachbarn fusselt“

Na, weihnachtet es schon? Dann schnell in die Konsummeilen – Weihnachtsmänner gucken. Kein Bock? Noch keine Weihnachtsgeschenke? Was ist das denn? Ich garantiere: Am Montag und Dienstag vor dem großen Fressen um den verkleideten Tannenbaum haben Sie wieder Stress. Was soll ich bloß der Nichte meiner Schwägerins Schwester kaufen? Dann sitzen Sie Sonntagabend wieder vor der Röhre, gucken Grusel-Monster-Horror und werden plötzlich wach, wenn Barbie jetzt auch shoppen gehen kann. Da, da ist die Idee für das Weihnachtsgeschenk ihrer Schwipp-über-neben-Nichte. Dann können die Körperfresser wieder ihr süßes Werk tun. Schnarch. Schon genau überlegt, wie Sie Weihnachten feiern? Kommt der Rote mit’n Sack? Muss der Nachbar wieder dran glauben? Dann fangen Sie schon mal an, ihrem Kleinen zu erklären, dass der Vermummte in Wirklichkeit ein ganz lieber Onkel ist und die Rute nur zum Schuhe abputzen mitgebracht hat. Alles wäre so schön, wenn Klein-Marci nicht immer laut zu schreien anfangen würde. Oder gehört Ihr Filius zu der Kategorie, die schon beim ersten Anblick von Herrn Lehmann (der Nachbar) laut loslacht: „Eh, Kalle, du siehst aber mit dem weißen Fusselbart bescheuert aus!“ Tja, auch dann Pech gehabt. Vielleicht lassen wir den Typen mit der Rute einfach ganz weg. Dann lieber ein Gedicht oder ein Lied vor der Wohnzimmertür von den Kinderlein zelebrieren lassen. Langsam anfangen mit dem Strophen lernen, sonst kommt unterm Christbaum noch der Text der Toten Hosen „Bonny und Clyde“. Das wäre erst eine Weihnachtsüberraschung: ein kleiner Anarcho-Terrorist in der Family. Fällt alles weg. Lasst Omi kommen! Mutti wird es schon aushalten müssen, wenn Omi das Regime in der Küche übernimmt: “Das musst du so machen. Das haben wir früher anders gemacht.“ Bitte nicht protestieren, sonst kommt unweigerlich der Omi-Tiefschlag: „Das ist nun der Dank.“ Frohes Fest. Also gar nix von alldem. Wie eh und je holt Mutti zum Heiligabend die Platte mit der DDR-Weihnachts-Kelly-Familiy aus dem Schrank. Die Schöbels waren immer ein Hit. Aber irgendetwas stimmt da nicht. Hat die Platte nicht schon ein paar Kratzer? Weihnachten in Familie? Frank Schöbel und Chris Doerk vielleicht, aber nicht mit der Panzerkreuzerin Aurora. Also was denn nun zu Weihnachten? Eine Gans kommt mir nicht mehr auf den Teller. Neulich gesehen, wie die gemästet werden. Brech. Da soll noch einer Weihnachten feiern. Na ja, vielleicht fällt Mc Schnell noch was zum Fest ein. Ein Christmas-Burger oder so.