Kategorie

Faules Fisch – sind satirische Texte…

Tags

Verwandte Artikel

Was Ihr wollt!

Nun, liebe Frauen, wie feiert es sich denn so, zwischen Eva Hermann, Alice Schwarzer und Ursula von der Leyen? Lässt sich das vom Chef spendierte Glas Prosecco fröhlich schlürfen – mitten in der Diskussion um Gebärmaschinen und Karrierefrauen? Was erwartet Frau vom Mann am Frauentag 2008? Oder ist alleine schon diese Fragestellung eine Diskriminierung in sich? Was wollen Frauen? Nun könnte ich mich zurücklehnen und den medialen Streit abwarten. Wollt Ihr wie Angela Merkel sein, wie Verona Pooth oder wie Sandra Maischberger? Vielleicht Regina Halmich oder Paris Hilton? Wer meint, dass die Übermutter von der Leyen die perfekte Mischung aus allen weiblichen Genen ist? Wenn Euer geschlechtsinterner Disput entschieden ist, dann meldet Euch bei mir rechtzeitig, damit ich noch Rosen kaufen oder einen Tisch für ein Geschäftsessen bestellen kann. So einfach wäre das für mich – für mich als Vertreter der Gattung Mann, wenn ich nicht auf eine Geschichte, genau zu dieser Thematik, gestoßen wäre. Sie begann wie ein Märchen: Es war einmal ein junger Prinz, der zog aus, um für seine Prinzessin einen Drachen zu töten. Der stellte doch den jungen Burschen und gab ihm eine Überlebenschance: „Ich werde dich nicht töten, wenn du herausfindest, was Frauen wirklich wollen.“ Der Prinz marschierte los. Durchs ganze Königreich und befragte die Frauen. Und auch ich begann darüber nachzudenken, was Frauen wirklich wollen. Frauen wollen einen Mann, der im Status über sie steht und in dessen Licht sie sich sonnen können. Ein Leben im Schlepptau. Frauen wollen einen Millionär und ein Leben in ewiger Sonne und Party verbringen. Ein Leben als Luder. Wirkliche Frauen wünschen sich einen Frauenversteher, der ihnen jeden Wunsch von den Lippen liest, der einkauft, kocht und die Kinder betreut. Zuerst ja, dann nicht mehr wirklich. Mann darf auch mal richtig böse sein und dann aber wieder kuschelig zum Anlehnen. Mann muss Frau beschützen. Oder Frau will auch arbeiten gehen, Kinder haben, von Pseudo-Psychologen nicht beschimpft werden und mit ihren eckigen und kantigen und doch sehnsuchtsvollen und lieben Mann alt werden – auch wenn es manchmal schwer ist. Ein Leben im freudigen Stress. Die richtige Frau will zuhause bleiben. Sie sucht sich einen erfolgreichen Business-Mann, gebärt ihm zwei Kinder, betreut sie liebevoll, kocht, putzt, guckt Rosamunde-Pilcher-Filme und ist glücklich. Das Eva-Prinzip-Leben. Da melden sich noch andere Frauen: wie Paris Hilton, Boxweltmeisterin Regina Halmich, Madonna, Heidi Klum und und und… Eine schrie sogar „Arnold Schwarzenegger“! Was denn nun? In meiner Geschichte begegnet der Prinz einer hässlichen Hexe. „Ich weiß die Lösung“, krächzte sie unter ihrer warzigen Nase hervor. „Wenn ich sie dir sagen soll, dann musst du mich heiraten.“ Vom Drachen getötet werden oder die hässliche Hexe heiraten? Der Prinz entschied sich für das kleinere Übel und heiratete die Hexe. Die Lösung war: „Frauen wollen selbstbestimmt sein.“ Der Drachen war mit dieser Antwort zufrieden. Nur ich war wieder einmal verwirrt. Wie jetzt? Dass wir Männer nichts zu sagen haben, wenn Frauen unbedingt Sumo-Ringen wollen, das war mir schon lange klar. Aber soll die ganze Diskussion untereinander jetzt auch für die Katz sein? Kein Pendel schlägt aus in Richtung Alice Schwarzer oder Eva Hermann? Nun gut. Doch meine Geschichte ist noch nicht zu Ende. Die hässliche Hexe mit dem Buckel und der Warze auf der Nase verwandelte sich des Nachts in eine wunderschöne Frau. Am Tage musste sich der Prinz mit Hexe Hässlich zeigen. „Du kannst es auch andersherum haben“, bot die Hexe mit den zwei verschieden langen Beinen ihrem Prinzen an. Am Tage schön und dann nachts hässlich? Der Prinz überlegte. „Du kannst es selbst bestimmen“, antwortete er. Im gleichen Augenblick verwandelte sich Hexe Hässlich in die wunderschönen Braut und blieb in der Gestalt Tag und Nacht. Und wenn sie nicht gestorben sind…. Muss die Geschichte denn ein Märchen gewesen sein? Herzlichen Glückwunsch zum Frauentag, liebe Frauen! Lasst Euch umarmen und feiert schön. Wenn Ihr wollt!